02.10.01 20:08 Uhr
 50
 

Zehntausende trauerten in Zug (CH) - Doch keine Trauer um den Täter

ZUG (CH) - Zehntausende trauerten am Montag um die 14 getöteten zuger Politiker. In der St. Michaels-Kirche in Zug fand auf Grund der unfassbaren Geschehnisse vom Donnerstag eine Trauerfeier zum Gedenken an die 14 Todesopfer des Amok-Laufes statt.

In der St. Micheals-Kirche und in sechs weiteren Kirchen in die der Trauergottesdienst übertragen wurde, fanden sich über 10'000 Leute ein um den Opfern zu gedenken. In der gesamten Schweiz legte man um 10.00 Uhr eine Gedenkminute ein.

Für jedes Opfer wurde in der St. Michaels-Kirche eine Kerze entflammt, doch bei der 15. Kerze zögerte der Bischof - sie war für den Täter gedacht. Aus Rücksichtnahme auf die Angehörigen wurde beschlossen, sie zu einem späteren Zeitpunkt anzuzünden.


WebReporter: Thundermoon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Zug, Trauer
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?