02.10.01 18:23 Uhr
 41
 

ABBA-Musical-Produzenten spenden Einnahmen an US-Terroropfer

Das ABBA-Musical 'Mamma Mia!' ist derzeit in New York, Toronto, Boston, Melbourne und London zu sehen. Die Vorstellung des 5. Oktober 2001 an allen diesen Spielorten wird besondere Bedeutung erlangen.

Ein bestimmter Prozentsatz der Einnahmen dieses Tages wird den Opfern der Terror-Attacken gegen die USA zugute kommen: Konkret gehen die Beträge an 'Twin Towers Fund' und 'American Red Cross'.

Gestartet wurde diese Initiative von den Produzenten des Erfolgsmusicals, darunter das ehemalige ABBA-Mitglied Bjorn Ulvaeus, sowie Judy Craymer, Richard East und 'Polygram Records'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Terror, Musical, Produzent, Einnahme
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Los Angeles: Neues Museum für Eiscreme-Fanatiker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?