02.10.01 14:31 Uhr
 1.520
 

Kontaktlinsen - Erst in den Pferdemist und dann ins Auge

Ein 16 jähriges Mädchen aus Ulm wird die ungenügende Pflege ihrer Kontaktlinsen wohl mit einer bleibenden Sehstörung bezahlen. Die eigentlich vier Wochen zu gebrauchenden Linsen trug sie in der Regel acht bis zwölf Wochen.

An die Reinigung dachte sie indes nicht. Brannte es in den Augen, wurden die Sehhilfen einfach für ein paar Stunden entfernt. Zu einer katastrophalen Entzündung kam es als die Linsen beim Sport in Pferdemist landeten.

Nach kurzer Spülung unter Wasser setzte sie sie wieder ein. Das Resultat war eine fast vollständige Blindheit. Nur durch starken Antibiotikaeinsatz konnte die Sehkraft wieder verbessert werden. Ein bleibender Schaden war jedoch nicht zu verhindern.


WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Pferd, Kontakt, Kontaktlinse
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?