02.10.01 12:09 Uhr
 384
 

Kabelnetzbetreiber müsen sich in Zukunft an strikte Regeln halten

Kurt Beck, rheinland-pfälzischer Ministerpräsident, fordert von den Kabelnetzbetreiben in Zukunft alle verfügbaren öffentlich-rechtlichen und privaten Sender ohne 'wenn und aber' in die Kabelnetze einzuspeisen.

Er befürchte, dass die Kabelprovider das Programmangebot auseinanderreißen wollen und als einzelne Pakete wieder anbieten wollen.

Er will den Fall am 26. Oktober in Saarbrücken vorlegen und fordert diese Regelungen in den Rundfunk-Staatsvertrag festzuschreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dj-marc-dee
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Regel, Kabel, Kabelnetz, Kabelnetzbetreiber
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?