02.10.01 10:06 Uhr
 315
 

Wassergehalt eines Menschen leichter zu bestimmen

Es ist hinlänglich bekannt, dass der Mensch zum Großteil, etwa 65%, aus Wasser besteht.
Dennoch gab es bisher keine praktische Möglichkeit den genauen Wassergehalt im Körper zu bestimmen.
Ein Institut konnte dieses Problem nun beseitigen.

Es entwickelte ein Gerät, einem Alkomaten ähnelnd; doch anstatt Alkohol bekommt der Patient ein geringe Menge Schweres Wasser verabreicht.

Schweres Wasser unterscheidet sich von normalem nur durch Deuteriumatome anstelle von Wasserstoffatomen.

Durch das Messgerät, in das der Patient hinein pusten muss, kann der Arzt am Verhältnis des normalen Wassers und des schweren Wassers den Wassergehalt im Körper des Patienten präzise und schnell bestimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Wasser
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?