02.10.01 09:54 Uhr
 27
 

Gellu Naum - Einer der letzten surrealistischen Dichter gestorben

Wie am Montag bekannt wurde, ist der Dichter Gellu Naum (86) am Sammstag in Bukarest gestorben.

Zwischen 1938 und 1940 hat sich Gellu zum Surrealismus entschieden und blieb dieser Richtung sein Leben lang treu.

Von seinen 19 Bänden wurden auch einige ins Deutsche übersetzt.

Gellu Naum wurde mehrfach für den Literaturnobelpreis nominiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flolly
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dichter
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?