02.10.01 09:54 Uhr
 27
 

Gellu Naum - Einer der letzten surrealistischen Dichter gestorben

Wie am Montag bekannt wurde, ist der Dichter Gellu Naum (86) am Sammstag in Bukarest gestorben.

Zwischen 1938 und 1940 hat sich Gellu zum Surrealismus entschieden und blieb dieser Richtung sein Leben lang treu.

Von seinen 19 Bänden wurden auch einige ins Deutsche übersetzt.

Gellu Naum wurde mehrfach für den Literaturnobelpreis nominiert.


WebReporter: Flolly
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dichter
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?