02.10.01 09:32 Uhr
 346
 

10.000 Studenten an Hamburger Unis mit Rasterfahndung kontrolliert

Die Rasterfahndung läuft nicht erst seit gestern. An den Hamburger Hochschulen wurden in den vergangenen 10 Tagen bereits 10.000 Studenten durch diese Methode überprüft. Neu sind bei der Rasterfahndung nur die seit gestern einheitlichen Kriterien.

Dieter Wiefelspütz, SPD-Sprecher, fordert nun in den Personalausweisen, Pässen und Visa Fingerabdrücke für mehr Sicherheit. Damit werde die Identifizierung von Personen erleichtert.
Auch Otto Schily vertritt diese Meinung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Student, Raster
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?