02.10.01 06:40 Uhr
 26
 

Pauline Hailwood reicht Klage gegen Ducati ein

Im Interesse ihrer und ihres Sohns ererbter Namensrechte hat die Witwe der 1981 verstorbenen Motorrad-Rennsportlegende Mike Hailwood in Newark/New Jersey, USA Klage gegen den Motorradhersteller Ducati eingereicht.

In dem Verfahren geht es um die Vermarktung eines Sondermodells des italienischen Herstellers, der MH 900e. Das 30000 DM-Bike wurde nur im Internet als Mike Hailwood Replica verkauft, ohne daß sich Ducati um die Namensrechte der Witwe sorgte.

Da Ducati aber bereits schon 1979, also zu Lebzeiten des Stars zwei Modelle in Anerkennung von Mike Hailwoods Leistungen mit dessen Namen versah, sieht sich der Hersteller im Recht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Pauli
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?