02.10.01 06:40 Uhr
 26
 

Pauline Hailwood reicht Klage gegen Ducati ein

Im Interesse ihrer und ihres Sohns ererbter Namensrechte hat die Witwe der 1981 verstorbenen Motorrad-Rennsportlegende Mike Hailwood in Newark/New Jersey, USA Klage gegen den Motorradhersteller Ducati eingereicht.

In dem Verfahren geht es um die Vermarktung eines Sondermodells des italienischen Herstellers, der MH 900e. Das 30000 DM-Bike wurde nur im Internet als Mike Hailwood Replica verkauft, ohne daß sich Ducati um die Namensrechte der Witwe sorgte.

Da Ducati aber bereits schon 1979, also zu Lebzeiten des Stars zwei Modelle in Anerkennung von Mike Hailwoods Leistungen mit dessen Namen versah, sieht sich der Hersteller im Recht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Pauli
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?