02.10.01 06:06 Uhr
 36
 

Verzweiflungstat: Frau erschoß Ehemann im Schlaf

Paul B.(72) war nach einem Schlaganfall zum Pflegefall geworden.
Seine Frau Doris (69) war der Verzweiflung nahe.

Früh am Morgen schlich sie in das Zimmer in der ihr Mann schlief. In der Hand hielt sie eine Pistole.
Damit schoß die Frau ihrem kranken Mann in den Kopf. Ein anschließender Selbstmordversuch der Ehefrau schlug Fehl.

Daraufhin verständigte sie ihren Sohn (45) und berichtete ihm von der Tragödie. Dieser rief die Polizei. Die Beamten nahmen Doris B.fest. Der Staatsanwalt prüft jetzt welche Anklage erfolgen wird.


WebReporter: pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Schlaf, Ehemann
Quelle: www.expres.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?