02.10.01 04:18 Uhr
 10
 

Hilfskonvoi in Kabul eingetroffen

Bis Ende Oktober müssen 1 Millionen Menschen mit den 218 Tonnen Weizen, die das UN Welternährungsprogram am Montag (01.10.) in die afghanische Hauptstadt gebracht hat, auskommen.


Thomas Ruttig (Sondermission der UNO für Afghanistan) berichtet von 1 Millionen Menschen ohne Nahrung und Wasser allein in Zentralafghanistan.
Ferner vermutet er Szenen, die denen der Hungerkatastrophen in Afrika gleichen.

Kenzo Oshima (UN-Koordinator für humanitäre Angelegenheiten) sieht die erfolgreiche Lieferung als einen gelungenen Test, dem nun umgehend weitere Lieferungen folgen würden.
Noch immer fehle es an Medikamenten und med. Personal zur Seuchenbekämpfung.


WebReporter: blackfire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kabul
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?