01.10.01 21:47 Uhr
 16
 

"Kursk" soll nun gehoben werden - Bergung wahrscheinlich diese Woche

Das russische Atom U-Boot 'Kursk', das im August 2001 gesunken war und 118 Menschen mit in den Tod riss, soll wegen des günstigen Wetters noch in dieser Woche geborgen werden. Die See soll bis zum Ende der Woche ruhig sein.

Die seit 80 Tagen vorbereitete Bergung wird voraussichtlich zehn bis zwölf Stunden dauern und kann am Mittwoch oder Donnerstag beginnen. Sie war eigentlich schon am 15. September geplant.


WebReporter: Shortreport
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Woche, Bergung
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben
Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben
Türkei: Inhaftierter Deniz Yücel will keinen "schmutzigen Deal" für Freilassung
USA: Donald Trump denkt bereits an Wiederwahl 2020


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?