01.10.01 20:11 Uhr
 24
 

Mutmaßlicher Totschläger nach 14 Jahren Flucht verhaftet

Der 43-jährige Deutsche steht im Verdacht seine Lebensgefährtin im Jahr 1987 bei Sigmaringen umgebracht zu haben. Er wurde jetzt in der brasilianischen Hafenstadt Recife verhaftet.

Bei seiner Festnahme hatte der Tatverdächtige einen gefälschten brasilianischen Pass und Rauschgift mit sich mitgeführt. Bereits seit 1987 war die Staatsanwaltschaft Ravensburg auf der Suche nach dem Mann, den es nach Südamerika zog.

In Verdacht geraten war der Mann, weil bekannt geworden war, dass die Getötete die Absicht hatte, sich von ihrem damaligen Lebensgefährten zu trennen. Leichenteile der Frau wurden erst im Jahre 1994 in einem Moorgebiet entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, 14, Flucht, Fluch, Totschläger
Quelle: www1.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?