01.10.01 17:48 Uhr
 32
 

BRD: Falschgeld in der Hauptstadt

Kurz vor dem Umstieg auf die neue Währung, den Euro, ist die Zahl an Falschgeld enorm gestiegen. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres wurde eine dreiviertel Mio. DM Falschgeld sichergestellt, im Vergleich zum Vorjahr ein Drittel mehr.

Nun werden zwei bis vier Männer gesucht, die mit dem in Umlauf gebrachten Falschgeld in Verbindung stehen. Sie sollen vor allen Dingen 500-Mark-Scheine 'an den Mann bringen'.

Ausserdem kaufte ein ca. 30-jähriger Mann etliche Antiquitäten sowie Kunstwerke mit gefälschten 500-Mark-Scheinen von Privatleuten, die in in einer Zeitung inseriert hatten. Nun wurde ein Phantombild des Täters angefertigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BRD, Falschgeld
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?