01.10.01 17:30 Uhr
 1.908
 

Schlecht verkauftetes Buch der Welt: Nach 191 Jahren ausverkauft

Wie in der neuen Ausgabe des Guiness Buchs der Rekorde nachzulesen ist, ist das Christentum was Bücher betrifft nicht zu schlagen.

Das weltweit verbreiteste und meist übersetzte Buch, bleibt weiterhin die Bibel. Eine Übersetzung des Neuen Testaments von David Wilkens ist dagegen das Buch, das sich jemals am schlechtesten verkaufte.

Es dauerte geschlagene 191 Jahre bis alle Exemplare verkauft waren.
Etwa alle 20 Wochen wurde ein Exemplar unter die Leute gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Verkauf, Buch
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?