01.10.01 17:30 Uhr
 1.908
 

Schlecht verkauftetes Buch der Welt: Nach 191 Jahren ausverkauft

Wie in der neuen Ausgabe des Guiness Buchs der Rekorde nachzulesen ist, ist das Christentum was Bücher betrifft nicht zu schlagen.

Das weltweit verbreiteste und meist übersetzte Buch, bleibt weiterhin die Bibel. Eine Übersetzung des Neuen Testaments von David Wilkens ist dagegen das Buch, das sich jemals am schlechtesten verkaufte.

Es dauerte geschlagene 191 Jahre bis alle Exemplare verkauft waren.
Etwa alle 20 Wochen wurde ein Exemplar unter die Leute gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Verkauf, Buch
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?