01.10.01 17:19 Uhr
 301
 

Taliban halten die USA für zu feige, um einen Krieg zu führen

Die Taliban sind zuversichtlich und rechnen nicht mit einem Angriff der USA. Nach Ansicht ihres Chefs Mullah Mohammed Omar sind die Amerikaner dafür zu feige. Sie sollten es sich genau überlegen, so Omar in einer Radiosendung.

Er betonte, dass die Taliban 'den Frieden lieben und den Terrorismus hassen'. Sollten die USA angreifen, würde man genauso reagieren wie damals bei den Russen. Eine Auslieferung von Bin Laden wird weiterhin abgelehnt, solange klare Beweise fehlen.

Gegen die Nordallianz machen die Taliban wieder Boden gut und eroberten Gebiete zurück. Ein paar islamische Geistliche fordern härtere Strafen für Freunde der USA und wollen deren Häuser auch abbrennen. Im Angriffsfall soll man jeden Amerikaner töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, Taliban
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds