01.10.01 15:00 Uhr
 23
 

F1: Fahrer und Fans spenden für Waisenkinder und Rotes Kreuz

Während und nach dem Rennen des Grand Prix der USA in Indianapolis gab es umfangreiche Spendenaktionen zugunsten von Waisenkindern in New York, Washington D.C. und Pennsylvania sowie für das Rote Kreuz.

Während auf den Tribünen am Rennenwochenende Spenden für das Rote Kreuz eingesammelt wurden, trennten sich nach dem Rennen einige Fahrer von Teilen ihrer Fahrer-Kleidung, welche versteigert werden und den Waisenkindern zugute kommen sollen.

Indianapolis Sieger Häkkinen gab dafür seinen Overall her. Michael Schumacher steuerte seinen, mit spezieller Lackierung versehenen, Helm. Die Aktion, für die weitere Fahrer Helme und Overalls opferten, wird in Japan fortgesetzt.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Kreuz
Quelle: www.dailyf1.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?