01.10.01 14:09 Uhr
 764
 

Dortmund mit fast sieben Millionen Mark Verlust

2000/2001 wird ein Jahr mit Verlusten für den Fussballverein aus Dortmund. Der Verein, der als erster deutscher Verein an die Börse ging, wird nach Angaben der WGZ-Bank einen Fehlbetrag von rund 6,9 Millionen Mark aufweisen.

Der Gang an die Börse habe dem Verein 15 Millionen Mark gekostet, die ohne einen europäischen Wettbewerb nicht aufgefangen werden konnten. Auch der Umsatz konnte das Ergebnis des Vorjahres nicht erreichen.

Ob es im laufenden Jahr zu Gewinnen oder Verlusten kommen wird, wollte der Manager des Vereins nicht Kommentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Million, Dortmund, Verlust
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erpressung durch Dimitri Payet war Erfindung von Satiremagazin
Tennis: Novak Djokovic verliert bei Australian Open überraschend gegen 117ten
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
"A Dog´s Purpose": Für Film wurde sich wehrender Hund unter Wasser gedrückt
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?