01.10.01 14:00 Uhr
 715
 

Zu gut für den Suizid geeignet:Sri Lanka will Giftpflanze eliminieren

In Sri Lanka haben Menschen, die ihren Tod selbst herbeiführen wollen, eine eigene Methode entdeckt - für den Suizid verwenden sie eine Giftpflanze, die nur in Sri Lanka wächst. Ihre Bezeichnung lautet 'Kaneru'.

Diese Planze enthält hochtoxistische Samen. Werden diese eingenommen, folgt schwerstes Erbrechen - erfolgt keine rechtzeitige Behandlung, tritt wenig später der Tod ein. Diese Behandlungen nach Selbstmordversuchen belasten das Gesundheitssystem sehr.

Aus dem Grunde soll 'Kaneru' in Teilen Sri Lankas eliminiert werden. Die systematische Ausrottung koste weniger als die Behandlung der Vergifteten, so die Regierung Sri Lankas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Suizid
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?