01.10.01 08:13 Uhr
 25
 

Intershop revidiert Umsatzprognose

Die Intershop Communications AG gab heute neue Erwartungen für die zweite Jahreshälfte 2001 bekannt und revidierte demnach ihre Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2001 auf ca. 80 Mio. Euro. Dies begründet das Unternehmen mit der anhaltenden makroökonomischen Schwäche und den zurückhaltenden Unternehmensausgaben im IT-Bereich.

Um im 4. Quartal 2001 schwarze Zahlen beim EBITDA-Ergebnis schreiben zu können, hat das Unternehmen deutliche Einsparungen bei der zukünftigen Kostenbasis vorgenommen, wie beispielsweise die Reduzierung der Belegschaft um 25 Prozent sowie Kosteneinsparungen in anderen Bereichen. Diese Restrukturierungsmaßnahmen sind mit Einmalkosten von ca. 22 Mio. Euro im 3. Quartal 2001 verbunden. Für das 4. Quartal 2001 erwartet das Unternehmen nunmehr Gesamtkosten, die gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal mehr als halbiert sein werden.

Auch im 3. Quartal verzeichnete Intershop in einem schwierigen Marktumfeld geringer als erwartete Umsatzerlöse, auch der Barmittelverbrauch ging zurück und lag bei 12,6 Mio. Euro, gegenüber 20,2 Mio. Euro im 2. Quartal 2001. Zum Ende des Quartals verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 43 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?