01.10.01 07:58 Uhr
 896
 

"Intelligente Handys" - sie zerlegen sich möglicherweise bald selbst

Das IT-Fachhandelsmagazin 'ComputerPartner' berichtete in seiner neuesten Ausgabe, dass Forscher an Geräten arbeiten, die sich selbst zerlegen können. Die Produkte sollen aber erst im Jahr 2010 auf den Markt kommen.

Die Entsorgung von Elektronikschrott kann somit vereinfacht werden. In dem von der Industrie und der EU geförderten Forschungsprojekt ist es bereits gelungen, ein Handy zu konstruieren, dass sich selbst zerlegt.

Dabei würden 'Gedächtnismetallteile' verwendet. Sie können in kaltem Zustand verformt werden. Bei Erhitzung nehmen sie ihre ursprüngliche Form wieder an. So wird das Handygehäuse auseinandergedrückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shortreport
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Intel
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?