30.09.01 23:37 Uhr
 39
 

Neues Kapitel im Microsoft-Streit

Es bleibt ein unerbittlicher innenpolitischer Zankapfel: Der Streit um Microsoft. Die neue Richterin Colleen Kollar-Kotelly, die den bisherigen Richter Thomas P. Jackson ersetzt, da ihm Befangenheit vorgeworfen wurde, stellte jetzt ein Ultimatum.

Bis zum 2. November 2001 sollen Microsoft und die Regierung sich einigen, um den jahrelangen Streit zu beenden. Sollte es bis dahin keine Einigung geben, soll die Regierung bis zum 7. Dezember Strafmaßnahmen vorschlagen.

In der gesamten Verhandlung geht es nur noch darum, welche Konsequenzen Microsoft zu tragen hat. Unter anderem wird dem weltgrößten PC-Konzern unerlaubte Monopolstellung vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Streit
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook