30.09.01 23:00 Uhr
 10
 

Rumänische Küstenwache rettet zehn Türken aus dem Schwarzen Meer

Nachdem das Frachtschiff 'Kaptan Yasar' am Samstagabend aus bisher ungeklärter Ursache im Schwarzen Meer unterging, gelang es der Küstenwache Rumäniens nun zehn türkische Matrosen, die an Bord gedient hatten, zu retten.

Als die Küstenwache mit ihren Schnellbooten an der ungefähr 60 Kilometer von der Küste entfernten Unglücksstelle eintraf, fand man die Türken auf Rettungsbooten.

Durch das Unglück wurde das Meer stark mit Öl verschmutzt. Man rechnet jedoch nicht damit, dass der Ölteppich die Küste erreichen wird, wodurch weitere Gefahren nicht bevorstehen.


WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türke, Schwarz, Meer, Küste
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?