30.09.01 22:21 Uhr
 58
 

Frust für BMW beim GP in den USA

Vor 175.000 Zuschauern in Indianapolis gab es nicht nur den Sieg von Mika Hakkinenn zu feiern, es war auch eine schwarze Stunde für BMW.

Erst schied schon in Runde 37 Ralf Schumacher aus. Dies war, wie er selbst zugab, auf einen Fahrfehler zurückzuführen. Und in Runde 73 kam dann auch das Aus für Juan Pablo Montoya. Hier war das Getriebe am Ausfall schuld.

Damit konnte weder Ralf Schumacher für sich punkten, noch konnte BMW Punkte für die Konstrukteursweltmeisterschaft sammeln.


ANZEIGE  
WebReporter: WoundedAnimal
Quelle: www.netzeitung.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?