30.09.01 15:09 Uhr
 619
 

Schill will im Fall seiner Verurteilung von allen Ämtern zurücktreten

Der umstrittene Hamburger Wahlsieger Ronald B. Schill wurde von der Bild am Sonntag interviewt und stellte nochmals seine innenpolitischen Ziele dar.

Er machte u.a. Aussagen zu seinem Verhalten im Bundesrat, falls seine 'Partei rechtsstaatlicher Offensive' an der Regierung in Hamburg beteiligt wird und äußerte sich zu seinen Plänen, auf Bundesebene anzutreten.

Gegen Schill läuft immer noch ein Gerichtsverfahren wegen Rechtsbeugung. Falls er rechtskräftig verurteilt werde, wolle er von allen Ämtern zurücktreten. Er hält dies aber für sehr unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ippich
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fall, Amt, Verurteilung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?