30.09.01 13:30 Uhr
 37
 

13 000 Volt: Elektriker erlitt schwerste Verbrennungen

Ein Elektriker erlitt heute morgen schwerste Verbrennungen, als er in einer Papierfabrik in Grellingen (Schweiz) an dem dortigen Schaltkasten arbeitete.


Die Feuerwehr mußte helfen den schwerverletzten Mann zu bergen. Er wurde dann sofort in eine Klinik nach Basel gebracht.

Auf Grund dieses Unfalls kam es in der Umgebung zu mehreren Stromausfällen.


WebReporter: pono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verbrennung, Volt
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?