30.09.01 13:15 Uhr
 1.102
 

Scientology-Expertin Ursula Caberta gerät unter Druck

Ursula Caberta, die Chefin der 'Arbeitsgruppe Scientology' in Hamburg, gilt zwar als profilierte Gegnerin von Scientology, aber sie gerät nun unter Druck, weil ihr wohl verhängnisvolle Patzer passiert sind, die teuer werden könnten.

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat nun ein Verfahren gegen sie eingeleitet wegen 'Vorteilsanannahme im Amt'. Es besteht sogar der Verdacht, dass sie und ihre Arbeit von Scientology sogar instrumentalisiert werden.

Sie hatte in eidesstattlicher Form vor einem US-Gericht eine sogenannte 'Schutzerklärung', mit der sich Firmen vor der Sekte schützen können, erläutert und dabei nicht klargemacht, dass das keine Diskriminierung sei. Damit droht nun eine Klagewelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Druck, Experte, Scientology
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?