30.09.01 13:27 Uhr
 592
 

Bundeswehr bekommt eigenen Spionagesatelliten

Wie Verteidigungsminister Rudolf Scharping der 'Welt am Sonntag' mitteilte, soll die Bundeswehr einen eigenen Spionagesatelliten erhalten. Um schneller reagieren zu können, muss auch die Aufklärung von Krisengebieten verbessert werden.

Der Vertrag soll möglichst schnell abgeschlossen werden. Der Satellit wird mit Radartechnologie ausgestattet sein und 700 Millionen D-Mark kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Spionage, Spion
Quelle: www.sz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?