30.09.01 20:41 Uhr
 12
 

"Lidl" expandiert in den Neuen Ländern

Offensiver Preiskampf bei 'Lidl'. Der Kampf ist unter anderem 'Aldi', 'Penny' und anderen Discountern angesagt. Verkaufspreise unter dem Einstandspreis sind in Deutschland unzulässig, aber kaum zu beweisen.

Trotz Einzelhandelsflaute sucht 'Lidl' neue Verkaufsobjekte in den neuen Ländern und setzt damit seine Expansion ungehemmt fort.

Von den Verkaufspreisen bleibt normalerweise nur ein Prozent Gewinn übrig. Davon müssen dann noch die Steuern abgeführt werden. Nur wenige Geschäfte halten diesem Preisdruck stand und werden überleben.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Land, Lidl
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?