30.09.01 08:34 Uhr
 28
 

Superbike WM Finale: Ducati verpflichtet sich der Firmentradition

Das Misterium um den Rennauftritt des frischgebackenen Superbike Weltmeisters Troy Bayliss auf einer silbernen Ducati ist beim gestrigen Qualifying zum WM Finallauf im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola gelüftet worden.

Der erste Sieg einer Ducati in einem Rennen für seriennahe Maschinen in Europa, dem Vorläufer der Superbike-WM, gelang nämlich dem Briten Paul Smart auf einer silbernen Ducati 750 GT und das war 1972 in Imola.

Insgesamt geriet die Superpole mit einem überragenden ersten und zweiten Startplatz für die Apriliafahrer Troy Corser und Régis Laconi zu einem 'gesamtitalienischen' Feiertag der Fans beider Marken aus Bella Italia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Finale
Quelle: www.motorradonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?