30.09.01 08:34 Uhr
 28
 

Superbike WM Finale: Ducati verpflichtet sich der Firmentradition

Das Misterium um den Rennauftritt des frischgebackenen Superbike Weltmeisters Troy Bayliss auf einer silbernen Ducati ist beim gestrigen Qualifying zum WM Finallauf im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola gelüftet worden.

Der erste Sieg einer Ducati in einem Rennen für seriennahe Maschinen in Europa, dem Vorläufer der Superbike-WM, gelang nämlich dem Briten Paul Smart auf einer silbernen Ducati 750 GT und das war 1972 in Imola.

Insgesamt geriet die Superpole mit einem überragenden ersten und zweiten Startplatz für die Apriliafahrer Troy Corser und Régis Laconi zu einem 'gesamtitalienischen' Feiertag der Fans beider Marken aus Bella Italia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Finale
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?