29.09.01 21:39 Uhr
 191
 

B-Waffen laut Experten kaum geeignet als Terrorbedrohung

In vielen Medien geistert die aufgebauschte Bedrohung durch biologische Waffen (B-Waffen). Kenner der
Materie weisen darauf hin, dass die Kosten und wissenschaftlichen Probleme kaum unter denen von Atomwaffen liegen.

Zwar gibt es so gut wie keinen Schutz vor B-Waffen, doch der Einsatz erscheint anhand der Probleme unwahrscheinlich. Neben der äußerst schwierigen Züchtung von Kampfstoffen, steht die Verteilung im Weg. Anthrax bsw. benötigt strenge Partikelgrößen.

Zudem müssen die Partikel vor UV-Strahlung geschützt und sorgfältig verteilt werden. Ohne staatliche Organisation besteht nach Expertenmeinung keine Chance auf eine reale Gefahr. Wobei Terrorstaaten natürlich ein Bedrohungspotenzial darstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Waffe, Experte
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?