29.09.01 21:30 Uhr
 28
 

Afghanistan: erste UNO-Hilfslieferung nach Kabul unterwegs

Die unmittelbar nach den Selbstmordattentaten gegen die USA ausgesetzten Nahrungshilfslieferungen für Afghanistan sind heute erstmals wieder durchgeführt worden.

Es sind laut Informationen des sog. Welternährungsprogramms WFP 200 Tonnen Weizen auf den Weg in die afghanische Hauptstadt Kabul um die bereits herrschende Hungersnot abzumildern und einer noch größeren Katastrophe so gut es geht entgegenzuwirken.

Neben humanitären Gründen gibt es auch schlicht finanzielle Aspekte Pakistans:

Sollten die USA eine Invasion in die Wege leiten, würden eine Million Menschen nach Pakistan fliehen für deren Kost und Logis 340 Mrd. DM aufzuwenden wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, UNO, Kabul
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot