29.09.01 20:40 Uhr
 818
 

Scharping noch tragbar? Weitere Pannen des Verteidigungsministers

Bundesverteidigungsminister Scharping kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Am Mittwoch sagte er vor einer NATO-Sitzung, der NATO-Bündnisfall sei 'sehr wahrscheinlich'. Dummerweise stand dieses Thema überhaupt nicht auf der Tagesordnung.

Zuvor hatte sich der Minister mit zwei Aussagen gegenüber der FAZ in die Nesseln gesetzt. Er behauptete, dass der Generalinspekteur der Bundeswehr Vorsitzender des NATO-Militärausschusses werde, das verwunderte Dementi kam prompt aus Brüssel.

Zudem meinte er die beschlossenen Steuererhöhungen kämen als Aufstockung des Wehretats, ebenfalls falsch. Die Gelder bleiben unter Hoheit des Finanzministeriums. Zudem verlauteten Aussagen Scharpings aus dem eigentlich geheimen Sicherheitsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Panne, Weite, Verteidigung, Verteidigungsminister
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia
Sondergipfel in Brüssel: EU billigt Leitlinien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?