29.09.01 20:32 Uhr
 24
 

Altkanzler Schmidt gegen große Koalition

Als 'dummes Zeug' bezeichnete Helmut Schmidt (SPD), seines Zeichens Altbundeskanzler, Überlegungen wegen der terroristischen Bedrohungen, dass sich SPD und CDU/CSU nun zu einer großen Koalition zusammenschließen sollten.

In einem Interview mit dem 'Tagesspiegel' in Berlin empfahl er Bundeskanzler Schröder, die Opposition in Beschlüsse und Entscheidungen zu integrieren, welche von grundlegender Bedeutung bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus seien.

Ausdrücklich lobte Schmidt die Arbeit des US-Präsidenten als auch der Bundesregierung und zeigte sich optimistisch, dass die neuen Herausforderungen von allen Kräften gemeinsam gemeistert werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: masusrb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Koalition, Altkanzler
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?