29.09.01 15:16 Uhr
 44
 

Journalist wird auf offener Strasse von Terroristen erschossen

In Belfast wurde ein Journalist Opfer eines Attentates. Der 51-jährige Martin O´Hagan, Mitarbeiter einer Dubliner Zeitung, wurde vor seinem Haus aus einem vorbeifahrenden Auto erschossen.

Er hatte schon mehrere Morddrohungen bekommen, denn er hatte öffentlich über streng geheime Kontakte zwischen nordirischen Sicherheitskräften und paramillitärischen Gruppen geplaudert.

Zu dem Attentat bekannte sich eine protestantische Terrorgruppe namens Red Hand Defenders.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Terror, Terrorist, Journalist
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Ex-Tourismuschefin wegen Bestechlichkeit zu 50 Jahren Haft verurteilt
Mexiko: Richter suspendiert, der Vergewaltiger in bizarrem Urteil freisprach
Vermisste Studentin in Regensburg: Zeuge will sie bei Nürnberg gesehen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Fußball: Ehefrau von chinesischem Nationalspieler will Rauswurf wegen Untreue
Fußballlegende Uwe Seeler: Bösartiger Tumor an Rücken entfernt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?