29.09.01 14:03 Uhr
 7
 

8000 DM Schmerzensgeld nach Dachsturz

8000 DM Schmerzensgeld bekommt ein Dacharbeiter der am 31.3.01 vom alten Innenministerium in Bonn aus 15 Meter Höhe gestürzt war und nur schwer verletzt überlebte.

Er leidet heute noch unter seinen Verletzungen und kann seinen Beruf nicht mehr ausüben. Die Verantwortlichen sagten ihm damals nicht, dass er nur angeschnallt auf dem Dach arbeiten darf.

Den 4 Verantwortlichen Personen wurde eine Strafe von je 2000 DM auferlegt, die sie aber erst unter Androhung eines möglichen Strafverfahrens zahlten.
Besucht worden ist der Arbeiter seit März nicht.


ANZEIGE  
WebReporter: hc
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: DM, Schmerz, Schmerzensgeld, Dachs
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?