29.09.01 11:45 Uhr
 9
 

Superbike WM: der Meister im nicht ganz klassischen Silber

Der frischgekürte Superbike-Weltmeister, der Australier Troy Bayliss, darf mit seiner Werksducati zum letzten Rennen der Saison in Imola in für die Italiener nicht ganz klassischen Silber antreten.

Ben Bostrom und Ruben Xaus erzielten beim ersten Training die besten Rundenzeiten und zwar in Ducati-Rot, gefolgt von Vorjahresweltmeister Colin Edwards auf Honda und dem erwähnten 'Silberpfeil' aus Bologna.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Meister, Silber
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?