29.09.01 11:45 Uhr
 9
 

Superbike WM: der Meister im nicht ganz klassischen Silber

Der frischgekürte Superbike-Weltmeister, der Australier Troy Bayliss, darf mit seiner Werksducati zum letzten Rennen der Saison in Imola in für die Italiener nicht ganz klassischen Silber antreten.

Ben Bostrom und Ruben Xaus erzielten beim ersten Training die besten Rundenzeiten und zwar in Ducati-Rot, gefolgt von Vorjahresweltmeister Colin Edwards auf Honda und dem erwähnten 'Silberpfeil' aus Bologna.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Meister, Silber
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballer Mario Götze über Stoffwechselerkrankung: "Musste erstmal googlen"
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?