29.09.01 11:45 Uhr
 9
 

Superbike WM: der Meister im nicht ganz klassischen Silber

Der frischgekürte Superbike-Weltmeister, der Australier Troy Bayliss, darf mit seiner Werksducati zum letzten Rennen der Saison in Imola in für die Italiener nicht ganz klassischen Silber antreten.

Ben Bostrom und Ruben Xaus erzielten beim ersten Training die besten Rundenzeiten und zwar in Ducati-Rot, gefolgt von Vorjahresweltmeister Colin Edwards auf Honda und dem erwähnten 'Silberpfeil' aus Bologna.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Meister, Silber
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?