29.09.01 11:44 Uhr
 56
 

Trotz Attentat - Schweizer Soldaten behalten Sturmgewehr zu Hause

Wie schon in SN berichtet gab es gestern ein Blutbad durch einen Amokläufer in der Schweiz.

Nun hat der Bundesrat Samuel Schmid bekannt gegeben, dass jeder Soldat der Schweiz auch wie bisher sein Sturmgewehr zu Hause haben soll.

Es gibt keinerlei Bedrohung für die Bevölkerung, so Bundesrat Samuel Schmid. Die Sturmgewehr-Tradition will man auf jeden Fall erhalten.


WebReporter: vette
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Soldat, Attentat, Sturm, Sturmgewehr
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Clooney fliegt mit seinen Zwillingen und gibt Mitreisenden Kopfhörer
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?