29.09.01 11:21 Uhr
 191
 

Die “Bachblütentherapie” wird von der Medizin nicht akzeptiert

Der Forscher Bach, (daher der Name: Bachblütentherapie) hat 38 Blüten und deren Wirkung auf das menschliche Wohlbefinden bei verschiedenen Gemütszuständen untersucht. Obwohl die Medizin seine Therapie ablehnt, kann er einige Erfolge vorweisen.

Bachs Theorie geht davon aus, dass viele Krankheiten auf seelische bzw. psychische Belange zurückzuführen sind, wie Eifersucht, Arroganz, Misstrauen usw.

Als Heilmittel empfiehlt er Extrakte aus verschiedenen Blütensäften, die jeweils einer bestimmten Gemütsverfassung zugeordnet sind. Ziel seiner Therapie ist, das Herstellen des seelische Gleichgewichts um somit eventuellen Krankheiten vorzubeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timon2001
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin
Quelle: gesundheit.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?