29.09.01 08:55 Uhr
 92
 

Irrer Schweizer Amokläufer war auch ein Kinderschänder - Vorbestraft

Der schweizer Amokläufer Friedrich Leibacher war schon wegen mehrerer Delikte vorbestraft.
Er hatte schon vor drei Jahren einem Busfahrer eine Pistole vor die Nase gehalten. Alle Klagen seitens von Leibacher nach diesem Fall wurden abgelehnt.

Wegen Betrugs und weil er ein oder mehrere Kinder mißbraucht hat wurde er vor Gericht gestellt.
Bis zum Amoklauf lebte er von einer Rente, die ihm aufgrund einer Invalidität zustand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Kinderschänder, Amokläufer
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?