29.09.01 00:20 Uhr
 62
 

Online-Kosten im Griff

Der OnlineChargerPro sorgt in der neuen Version 1.034 dafür, dass man genau weiß, wie viel Gebühren man für seine DFÜ-Verbindungen zahlen muss. Die Software enthält eine Datenbank, die schon 350 Anbieter und deren Zugangskosten kennt.

Die Software schreibt sowohl die Online-Zeit mit, als auch das Datenvolumen. Verschiedenste Übersichten über die Online-Kosten kann man sich anzeigen lassen. Wenn man möchte, kann man sich ein Gebührenlimit einstellen.

Außerdem gibt es eine Benutzerverwaltung und eine Unterstützung von AOL ab 6.00 und T-Online ab 3.00. Das Programm ist 4273 kb groß und ist deutsche Freeware.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: computeraerger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Kosten, Griff
Quelle: freeware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?