28.09.01 23:42 Uhr
 368
 

Berlin will Bunker wieder öffnen

Die Berliner Regierung möchte einen Bunker, der 1972 fertiggestellt wurde, aus Sicherheitsgründen wieder öffnen. Ursprünglich war es geplant, das Gebäude stillzulegen.

Der CDU-Abgeordnete Wilhelm-Josef Sebastian bestätigte, dass das Personal, das ursprünglich für den Bunker zuständig war, wieder dort arbeitet.

Das Gebäude kann für 3000 Menschen 30 Tage Unterschlupf sein. Es beherbergt 1000 Schlafräume, zahlreiche Büros und auch Kantinen. Dort sollen vor allem 'ausgewählte Personen' unterkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bunker
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?