28.09.01 18:05 Uhr
 14
 

DaimlerChrysler sieht Planung gefährdet

Die DaimlerChrysler AG gab heute zusätzliche Informationen zu der aus heutiger Sicht wahrscheinlichen wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens.

Bereits bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das 2. Quartal Ende Juli hatte DaimlerChrysler demnach darauf hingewiesen, dass aufgrund der saisonalen Schwankungen in der Automobilindustrie für das 3. Quartal mit niedrigeren Ergebnissen gerechnet wird als für das 2. Quartal. Dennoch wird das Unternehmen den heutigen Angaben zufolge auch im 3. Quartal einen positiven Operating Profit ohne Einmaleffekte erzielen, der die bisherige Planung sogar übertreffen wird.

Ein Ausblick zur Entwicklung der Märkte für den Rest des Jahres istinsbesondere für die Vereinigten Staaten von Amerika aber auch für die anderen wichtigen Märkte von DaimlerChrysler schwieriger geworden, so DaimlerChrysler weiter. Nach Einschätzung des Unternehmens ist es allerdings noch zu früh, um bereits jetzt hinreichend genau den Einfluss der jüngsten Ereignisse auf den Absatztrend im Konzern sowie auf die finanzielle Entwicklung für das Gesamtjahr als auch das nächste Jahr zu beziffern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Daimler, Chrysler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?