28.09.01 17:11 Uhr
 2.425
 

BILD-Zeitung: Redaktionsräume von Staatsanwaltschaft gefilzt

Heute wurden die in Dresden liegenden Redaktionsräumlichkeiten der BILD-Zeitung von der Staatsanwaltschaft unter die Lupe genommen. Eine Stunde lang wurden die Dresdner Räumlichkeiten durchsucht.

Die ganze Aktion fand statt , um einen Informanten ausfindig zu machen, der der BILD-Zeitung Infos über eine Umweltstraftat zugespielt hatte. Laut dem BILD-Chefredakteur Diekmann sei diese Durchsuchung nicht rechtens gewesen.

Die BILD weigerte sich, den Namen des Informanten herauszugeben, weshalb ein Dursuchungsbefehl beantragt und genehmigt wurde.Der Informant soll gesehen haben, wie ein Reha-Patient des Öko-Gutes Gamig ca. 60 l Altöl in die Umwelt 'entsorgte'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Zeitung, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Redaktion, BILD-Zeitung
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?