28.09.01 16:03 Uhr
 5
 

Hornblower Trading Idea: IBM

International Business Machines [IBM] (IBM US, 851399): „Big Blue“ IBM ist sicherlich der bekanntesten Computerherstellerund -dienstleister der Welt.

Seit langem befindet sich die Aktie in einer langfristigen Seitwärtsbewegung. Nachdem dieobere Begrenzung dieses Trends bei 120 USD im Mai/Juni nicht signifikant gebrochen werden konnte, gab der Aktie zuletztnach und notiert nun nahe des unteren Schwankungsbreiten-Niveaus bei 90 USD. Dabei verlangsamte sich die Abwärtsbewegungbereits in den vergangenen Handelstagen, nachdem das Papier ersten Halt auf einer Unterstützung von 90 USD gefundenhatte. Nach einer kurzen Erholung rutschte das Papier in den letzten zwei Sitzungen nochmals auf die Unterstützungen ab. Sotestete der Wert gestern im Tagesverlauf sogar die zweite Unterstützung bei 87,5 USD, schloss jedoch wieder über 90 USD.Im Kerzenchart bildete IBM auf der Unterstützung einen „Hammer“ aus, der in der japanischen Chartlehre als ein Umkehrsignalgilt.

Der lange Schatten weist dabei auf die nachlassende Verkaufsbereitschaft auf ermäßigtem Niveau hin. Auch dieMarkttechnik signalisiert mögliches Aufwärtspotenzial: Die Relative Stärke bildet eine positive Divergenz aus und die Kursebewegen sich im Extrembereich des „Bollinger Bands“. Da wir der Meinung sind, dass die Aktie kurzfristig Kurspotenzialbesitzt, empfehlen wir das Papier von International Business Machines zum Trading Buy. (Stop Loss: 86,8 USD)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IBM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?