28.09.01 13:57 Uhr
 30
 

Italienischer Senatspräsident in Frankreich nicht willkommen

Die Äusserungen vom italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sind in Frankreich auf große Ablehnung gestossen. Der MI hatte eine Äusserung von einer angeblichen Überlegenheit des Westens gegenüber dem Islam abgegeben.

Daraufhin hat Raymond Forni, der Chef der Nationalversammlung, ein geplantes Treffen mit dem Senatspräsidenten Italiens, welches am 9 Oktober stattfinden sollte, dann aufgrund dieser Aussage abgesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Italien, Senat
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommission plant radikale Reform mit Kerneuropa und restlichen Staaten
Donald Trump möchte im "Rudel" der Atommächte ganz oben stehen
Donald Trump ist "manisch darauf fokussiert", alle Wahlversprechen einzulösen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
Republikanerin und Transgender Caitlyn Jenner nennt Trump-Erlass "Desaster"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?