28.09.01 13:01 Uhr
 109
 

Genmanipulierter Mais: Greenpeace zerstört Acker

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat heute in den Morgenstunden in Helvesiek (Niedersachsen) mit der Vernichtung eines Ackers begonnen, auf dem genmanipulierter und nicht in der EU erlaubter Mais angebaut wurde.

Die Aktivisten vernichten sämtliche Pflanzen und bereiten sich auf eine mehrere Tage andauernde Aktion vor. Grund für die 'Ackerstürmung': Der genmanipulierte Mais soll 'normalen' Mais mit Genen verseucht haben.

Der herkömmliche Mais auf den Nachbarfeldern trage bereits das manipulierte Gen in sich - es sei durch Pollenflug übertragen worden. Greenpeace sieht den genmanipulierten Mais 'außer Kontrolle' und will alle zuständigen Behörden informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Greenpeace, Acker
Quelle: www.daskochrezept.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?