28.09.01 12:42 Uhr
 2
 

UPC-Tochter an der Börse

Die Aktien der Priority Telecom N.V., eine Tochter des niederländischen Telekomdienstleisters United Pan-Europe Communications N.V., wurden am Donnerstag zum ersten Mal an der Amsterdamer Börse gehandelt.

Im Rahmen der Neuemission wurden 3.986.519 Aktien an der Euronext Amsterdam zu 6,50 Euro ausgegeben. Sie sollen Erlöse in Höhe von 43,6 Mio. Euro erzielen. Konsortialführer war die J.P Morgan Securities Limited.

Der Schlusskurs lag gestern bei 7,50 Euro und somit 1 Euro über dem Ausgabepreis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Börse
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Italien: Im ganzen Land treten Taxifahrer wegen Uber in Streik
Bundesregierung überdenkt Waffenlieferungen an die Türkei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in London: Täter war Brite
Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?