28.09.01 12:41 Uhr
 8
 

D.Post: Entscheidung von Bundeskartellamt begrüßt

Die Deutsche Post hat die gestrige Entscheidung des Bundeskartellamts begrüßt, wonach das Unternehmen den Zusammenschluss mit der trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH unter strengen Auflagen vollziehen kann. Dies teilte der Bonner Konzern in einer Presseerklärung mit.

Damit können bis zu einer endgültigen gerichtlichen Entscheidung über die Fusion der eingeschlagene Sanierungskurs bei trans-o-flex fortgesetzt sowie über 2.500 Arbeitsplätze gesichert werden.Die Deutsche Post hatte im Juli 1997 24,8 Prozent der Geschäftsanteile der trans-o-flex erworben. Das Vorhaben, die restlichen 75,2 Prozent zu übernehmen, war am 23. Juli 2001 beim Bundeskartellamt angemeldet worden.

Im Rahmen der nun vorliegenden Entscheidung wird sich der Konzern Deutsche Post World Net intensiv engagieren, damit trans-o-flex seine Marktposition ausbauen, die Ertragslage stärken und damit auch die Arbeitsplätze sichern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Entscheidung, Bundeskartellamt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?