28.09.01 12:40 Uhr
 2
 

BASF: Startschuss für dt-chin.Chemie-Jointventure

BASF und die China Petroleum & Chemical Corporation (SINOPEC) feierten am gestrigen Donnerstag die Grundsteinlegung zum Aufbau eines gemeinsamen petrochemischen Verbundstandorts in Nanjing, der von BASF-YPC Company Ltd., einem 50:50- Jointventure beider Unternehmen, betrieben werden wird. Dies gab das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt.

Die BASF-YPC werde mit modernster Technologie in Nanjing auf ihrem 220 Hektar großen Standort nahe des Yangze-Flusses einen Steamcracker mit einer JahresKapazität von 600 000 Tonnen Ethylen sowie neun Downstream-Anlagen bauen und betreiben. Mit einem Investitionsvolumen von 2,9 Milliarden US-Dollar (inklusive der Versorgungsanlagen) ist BASF-YPC derzeit das größte deutsch-chinesische Chemie-Jointventure in China.

Aktuell verbuchen die Anteilsscheine des deutschen Chemiekonzerns ein Plus von 3,55 Prozent auf 37,95 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Start, Chemie, Startschuss
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?