28.09.01 12:36 Uhr
 43
 

Die Hintergründe zur Rasterfahndung

Zur Zeit wird die computergestützte Rasterfahndung zur Suche nach möglichen islamische Terroristen genutzt. Entwickelt wurde sie vom Bundeskriminalamt in Wiesbaden in den sechziger Jahren.

In Deutschland war sie bei der Fahndung nach RAF-Terroristen in den Siebzigern von Bedeutung. Bei der Suche geht man von bestimmten Prämissen aus, um dann elektronische Daten von öffentlichen und privaten Stellen zu vergleichen.

In der Strafprozessordnung, unter §98a, sind die Bedingungen, die für eine Rasterfahndung erforderlich sind, verankert. So muss eine Straftat vorliegen die von erheblicher Bedeutung ist und die Rasterfahndung muss die Ermittlung stark vereinfachen.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hintergrund, Raster
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?